Responsive Joomla Templates by BlueHost Coupon

Obstgarten: wichtig im Oktober

Pflege

Bei Himbeeren werden nach der Ernte die "abgetragenen" Ruten am Boden abgeschnitten. Bei Johannisbeeren werden mit Rotpustelkrankheit befallene Triebe entfernt.

Kranke Früchte bei Äpfeln und Birnen sollten schnell entfernt werden, bevor sich Krankheitsnester bilden können. Auch faulendes Fallobst wird vernichtet.

Pflanzenschutz

Ab Anfang des Monates beginnen die Weibchen des Kleinen Frostspanners in die Baumkronen aufzusteigen, um dort ihre Eier abzulegen. Grüne Leimringe halten die Weibchen auf, werden aber auch oft zur Falle für Nützlinge. Besser sind Ringe aus Wellpappe, die nur am oberen Ende befestigt werden. Die gefangenen Falter werden mindestens einmal pro Woche eingesammelt.

Ernte

Viele Apfel- und Birnensorten werden jetzt geerntet. Die Fruchtreife erkennt man, wenn sich die Früchte mehr oder weniger leicht vom Fruchtholz lösen lassen.
Nun ist es soweit, die restlichen Nüsse vom Baum zu schütteln und die bereits abgefallenen Früchte aufzusammeln. Vor dem Einlagern werden die Nüsse gut getrocknet, damit sie im Lager nicht schimmeln. In früheren Zeiten wurden Walnüsse übrigens in grobem Salz gelagert, damit sie immer trocken lagen.

Zeit für die Preiselbeerernte

preiselbeereWer im Frühjahr Preiselbeeren gepflanzt hat, kann sich nun an der zweiten, zumeist lohnenderen Tracht erfreuen.
Die roten Beeren ergeben eine vorzügliche Konfitüre und eine leckere Beigabe zu Wildgerichten.
Preiselbeeren verlangen sandig-humosen bzw. humosen, kalkfreien Boden.
Sie vertragen sowohl volle Sonne als auch Schatten.
Wer bisher keine Preiselbeeren im Garten hatte, kann jetzt noch pflanzen.

Zugriffe: 186

Reilinger Wetter

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok